Airbag macht Roboter sicherer

Das DLR in Oberpfaffenhofen entwickelt einen Airbag, der das Werkzeug eines Roboters sicher umhüllt und die gefahrlose Kooperation mit menschlichen Kollegen ermöglicht. Der „End effector-airbag“ wurde unlängst prämiert.

Der „End effector-airbag“ des DLR umschließt Werkzeug und Werkstück, wenn sich der Roboterarm bewegt und erhöht so die Sicherheit für die Menschen in der unmittelbaren Umgebung | Foto: DLR

Der „End effector-airbag“ des DLR umschließt Werkzeug und Werkstück, wenn sich der Roboterarm bewegt und erhöht so die Sicherheit für die Menschen in der unmittelbaren Umgebung | Foto: DLR

Der „End effector-airbag“ ist so konzipiert, dass er vor jeder Bewegung das Roboterwerkzeug samt Werkstück vor jeder Bewegung umschließt und erst bei Stillstand wieder freigibt. Der mit Druckluft betriebene Airbag wird an einem Ventilflansch montiert, eine Steuerbox stellt die Kommunikation zum Roboter her und aktiviert den „End effector-airbag“ bzw. die Pneumatik.  Die Funktionalität des Roboters wird laut DLR durch den Airbag nicht eingeschränkt.

Dieses, vom DLR-Institut für Robotik und Mechatronik in Oberpfaffenhofen konzipierte System soll die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Robotern erleichtern sowie absichern und könnte obendrein die Taktzeiten verkürzen. Für das Konzept erhielt das DLR den Kuka Innovation Award 2017, der Innovationen aus dem Bereich Advanced Mechatronics prämiert.

Link
www.dlr.de

VERWANDTE NEWS

Emili: Autonomer Kistentransporter Das Fraunhofer-Institut IML präsentiert mit „Emili“ einen gestengesteuerten, aut...
Unterwasser-Roboter in Schlangenform Das 2015 als Spin-Off gegründete Technologieunternehmen Eelume entwickelt in Tro...
Festo: Neues aus der Bionik Wie alle Jahre zeigt Festo auch während der aktuellen Hannover Messe technologis...
Roboter greift per Elektroadhäsion An der EPFL in Lausanne arbeiten Forscher an einem Greifer für Roboter, der in d...
ReVolt – Schiff ohne Crew In nicht allzuferner Zukunft werden auch Schiffe unbemannt unterwegs sein – wie,...

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um Spam-Kommentare von Robots zu vermeiden, folgen Sie bitte der Captcha-Anweisung unten, bevor Sie Ihre Nachricht abschicken. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.