Alexander Knorr: Norte


Als Masterarbeit des Studiengangs Industrialdesign der Grazer Hochschule Joanneum entwickelte Alexander Knorr das Konzept „Norte“, ein eigenstartfähiges und doppelsitziges Segelflugzeug mit Elektroantrieb.

Das Konzept Norte von Alexander Knorr zeigt neue Ansätze für den Segelflug.

Das Konzept Norte von Alexander Knorr zeigt neue Ansätze für den Segelflug.

Segelfliegen gehört zu den Nischensportarten und zählt weltweit etwa 107000 Piloten. Diese Sportart wird vorwiegend in Vereinen ausgeübt, die seit Jahren an Mitgliederschwund leiden. Ziel dieser Arbeit ist es, jüngere Bevölkerungsschichten für diese Sportart zu begeistern.

Norte ist ein doppelsitziges Segelflugzeug mit einem integrierten Elektromotor, der einen Eigenstart ermöglicht. Mithilfe eines Zweibeinfahrwerkes kann der Segelflieger ohne weitere Helfer am Boden gestartet werden. Die wirtschaftliche Nutzung basiert auf einem Sharing System, das unabhängigen Piloten (ohne Vereinsmitgliedschaft), aber auch Vereinen viele Vorteile bietet.

Betrachtet man die Unfallstatistiken, so lässt sich zwar ein absoluter Rückgang  feststellen, aber die Anzahl tödlicher Unfällen bleibt annähernd gleich (ungefähr jeder dritte Unfall endet tödlich). Diese Erkenntnis und die derzeit verwendeten Sicherheitssysteme erfordern eine grundlegende Überarbeitung und Verbesserung der Konstruktion und Technik des Segelfliegers. Das Sicherheitskonzept beinhaltet nun mehrere aktive und passive Sicherheitssysteme, die dem Piloten optimierten Schutz bietet. Darüber hinaus wurde die User Experience neu konzipiert, sodass den Piloten ein neuartiges Flugerlebnis geboten wird, unter spezieller Berücksichtigung der Sicherheitsaspekte bei Flug und Landung.

Ideation Exterior

Segelflugzeuge sind aufgrund der physikalischen Naturgesetze stark in der Gestaltung eingeschränkt. Der Entwurf spielt daher auch mit Elementen der Natur unserer Wasserwelt. Als Inspirationsquelle rückte der Hai in den Mittelpunkt, der sich besonders effizient im Wasser bewegt. Die Gestaltungsmerkmale des Haifisches wurden auf das Flugzeug übertragen, die sich besonders in der bauchigen Front und der Finne widerspiegeln.

Im Gegensatzt zu den bisher üblichen Motorisierungskonzepten sieht Norte keinen Klappantrieb vor, sondern einen in den Bug integrierten Elektromotor, der auf einen dreiblättrigen Faltpropeller wirkt. Im antriebslosen Zustand klappen die Blätter in aerodynamisch günstige Nischen ein.

Ideation Interior

Innerhalb des Cockpits bilden die Sitze ein zentrales Gestaltungselement und daher Starpunkt der Entwurfsphase. Räumlich umfassen sie beinahe das gesamte Cockpit. Ein weiteres zentrales Element ist der Frame, der ebenso das ganze Cockpit umschließt. An diesen Rahmen werden alle beweglichen Bauteile angebunden und Piloten aller Größen finden im Cockpit Platz. Über die Aufhängung der Sitze entsteht eine Dämpfung, wodurch Kräfte im Falle einer harten Landung oder Aufpralls abgefangen werden können.

Mehr Informationen zum Konzept Norte hier als pdf-Download.

Hochschule
FH Joanneum, Graz
Masterarbeit Sommersemester 2016
Betreuer: Johannes Scherr

Kontakt
Alexander Knorr
www.behance.net/knorrAlexander

© Text
Alexander Knorr
© Fotos
FH Joanneum Industrial Design, Graz

VERWANDTE NEWS

Christina Wolf: Getemed Via Getemed Via könnte Eltern von Risikosäuglingen unterstützen. Das Monitoringsyste...
Vivio von Isabella Zidek Eine faszinierende Idee: Hautsegmente werden nicht transplantiert, sondern per 3...
Armin Warnecke Das „Offshore Cargo Management Concept” restrukturiert den internationalen Seegü...
Felix Schumacher und Lino Lehner Der Servicehelikopters „PLC28” könnte die Wartung und Instandhaltung von Hochspa...
Matthias Helfert und Vuelo Bei Waldbränden gehören wassertragende Helikopter zum gewohnten Bild. Matthias H...

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Um Spam-Kommentare von Robots zu vermeiden, folgen Sie bitte der Captcha-Anweisung unten, bevor Sie Ihre Nachricht abschicken. Danke. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.