Hubschrauber-Konzept FCX-001 von Bell

Nach Airbus und Sikorsky präsentiert nun auch Bell einen Konzept-Helikopter, FCX-001 genannt. Das Konzept verbindet schnittiges Exterior-Design mit einem neuen, offenen Interior und soll allerlei innovativen Technologien integrieren. Doch genau hier bleibt Bell sehr vage.

Bell FCX-001: Konzeptstudie im Schnellverfahren

Bell FCX-001: Konzeptstudie im Schnellverfahren | Foto: Bell

In nur einem halben Jahr, so rühmt sich Mitch Snyder, CEO von Bell, sei der Konzept-Helikopter FCX-001 entstanden. Dank einer Kerngruppe aus Ingenieuren und einem Team von „Grafik-Designern“ (!), könne Bell zeigen, wie man sich die Zukunft des Hubschraubers vorstelle. Der FCX-001 ist zugleich Bells erster Konzept-Heli – vermutlich geriet man durch die diversen Konzepte der Mitbewerber unter Druck und musste auf der Heli-Expo 2017 in Dallas einfach Position beziehen.

Zwar schwärmt Bell von den vielen technischen Innovationen, die aber bei genauerem Hinsehen meist doch sehr weit weg von einer Umsetzungsoption sind. So will Bell beispielsweise die Zelle des Helis aus einem „fortschrittlichen, nachhaltigen Material“ bauen. Eigentlich kann das nur CFK sein, das aber nicht wirklich nachhaltig ist. Desweiteren soll ein hybrider Antrieb integriert werden, der aus einerTurbine für den Hauptantrieb sowie elektrischen Motoren für den Drehmoment-Ausgleich im Heck sorgt. Dort zeigt der FCX-001 übrigens keinen Heckrotor mehr, sondern ein gekapseltes, leises System. Und schließlich soll sich der Rotor an die verschiedenen Flugzustände durch Formänderung anpassen.

Bell sieht standardmäßig nur einen Piloten vor, der mittig im Bug sitzt und das Fluggerät mittels  Augmented Reality steuert. Dabei assistiert ihm ein mit Künstlicher Intelligenz aufgerüsteter Bordcomputer. Der Rest der erstaunlich weiten Kabine soll modular nutzbar sein, die Passagiere ein breites Infotainment-Angebot nutzen können.

Auch wenn der FCX-001 einige interessante Ansätze bietet, ein paar Monate zusätzlicher Entwicklungsarbeit hätten gut getan. Das auf der Messe präsentierte Mock-Up mutet sehr improvisiert an, Detail sollte man sich nicht anschauen. Vielleicht wäre auch die Einbeziehung von Industriedesignern statt Kollegen aus der Grafik-Abteilung nützlich…

Link
www.bellhelicopter.com

VERWANDTE NEWS

Fliegt und fährt: Pop.Up Das fliegende Auto scheint nach wie vor eine attraktive Vision, obwohl bislang a...
Airbus Transpose: Flexible Airliner-Kabine Das Airbus-Innovationsbüro A3 arbeitet an einem neuen Konzept, das die Flugzeugk...
Airbus für Mach 4 Airbus hat ein Patent für ein „Ultra-rapid air vehicle” angemeldet, ein Konzept ...
Airbus startet X6-Projekt Airbus Helicopters hat angekündigt, in der nächsten Dekade einen neuen schweren ...

Comments are closed.