Licht der Zukunft

Das Gewerbemuseum Winterthur widmet bis zum 18. Oktober dem Thema OLED eine eigene Ausstellung – und präsentiert neben dem aktuellen Stand der Dinge auch künftige Nutzungsszenarien.

Schon seit Jahren zieht die Organic Light Emitting Diode – kurz OLED – in Medien und Messen eine eigenartige Spur. Hartnäckig gepriesen als das Leuchtmittel der Zukunft schlechthin, tauchen erst jetzt nach und nach erste Anwendungen des Flächenstrahlers aus polymeren Materialien auf. So schön die Idee, nach wie vor bremsen ganz pragmatische Aspekte wie Lebensdauer, Produktion, Modulgröße und natürlich auch der Preis die Verbreitung der OLED.

Insofern trägt die Ausstellung des Gewerbemuseums dazu bei, den Blick auf die Realitäten zu lenken, sie gibt Auskunft über den aktuellen Entwicklungsstand ohne Herstellerinteressen im Hintergrund. Das zeigen die Forschungsarbeiten des OLED Design Labors vom Institut für Integrative Gestaltung der HGK/FHNW Basel – auch die Lücke zwischen faszinierenden Visionen und dem Machbaren. Zugleich zeigt die Ausstellung das Potenzial der OLED aus gestalterischer Sicht, als Beispiele dafür gelten unter anderem die Arbeiten von Ingo Maurer, der sich schon seit 2004 mit der Technologie auseinandersetzt.

Zur Ausstellung hat Hochparterre ein sehr interessantes Sonderheft produziert, das für 15 Franken im Museum zu haben ist.

OLED – Licht der Zukunft?
bis 18. Oktober 2015 | Gewerbemuseum Winterthur
www.gewerbemuseum.ch

VERWANDTE NEWS

Hello Robot bei Vitra Noch bis zum 14. Mai 2017 zeigt das Vitra Design Museum die Ausstellung „Hello R...
Fahrraddesign in Winterthur Das Gewerbemuseum Winterthur zeigt daher mit der Ausstellung „Bike | Design | Ci...
Stromlinienform im Zeppelin Museum Legendäre Rennwagen aus den 1930er-Jahren, ein vollverkleideter Traktor, Mopeds ...
Material-Archiv reloaded Bereits seit 2009 existiert das Material-Archiv im Winterthurer Gewerbemuseum. J...
Haptik in Zürich – Berühren erwünscht Normalerweise sollte man von musealen Exponaten tunlichst die Finger lassen – im...

Comments are closed.