3 ½ Fragen an … Manfred Dorn

Herr Dorn, sicherlich sind Sie häufig unterwegs. Nutzen Sie dann ein Navigationsgerät? Mit welcher Stimmoption?

Wir haben mit dem Ibex für Falk ein routingfähiges Outdoor-Navi zum Radfahren und Wandern gestaltet. Das teste ich gerade ausgiebig – und lasse mich dabei sehr gerne von einer Frauenstimme zu neuen Wegen durch den Wald verführen.

Die wichtigste Innovation der letzten fünf Jahre?

Hochauflösende Bildschirme mit Multitouch-Funktion.

Wie entspannen Sie?

Mit autogenem Training und Joggen.

Und schreiben Sie denn noch Briefe? Womöglich von Hand?

Eigentlich kaum noch, nur wenn es mal „amtlich“ wird. Wenn ich Muse habe, dann formuliere ich Mails ganz gerne aus.

Manfred Dorn ist Gesellschafter von Phoenix Design in Stuttgart. Dorn war lange Zeit als Interface-Spezialist im Management bei Mercedes-Benz tätig, bevor er vor sechs Jahren zum derzeit 30-köpfigen Phoenix-Team wechselte.

Link
www.phoenixdesign.com

VERWANDTE NEWS

3 1/2 Fragen an … Michael Sohn Michael Sohn ist seit 2001 Leiter der Designabteilung bei Bombardier Transportat...
3 1/2 Fragen an … Dorian Kurz Neulich war er noch in London, um mit Jurychef Hartmut Esslinger und fünf weiter...
3 1/2 Fragen an … Jürgen Hinderhofer Wer Fahrräder gestaltet ist sicherlich auch sonst begeisterter Pedalfreund. Stim...
3 ½ Fragen an … Michael Scherer In Südtirol lebt es sich bekanntlich gut – und wie arbeitet man an der Schnittst...
3 ½ Fragen an … Wolfgang Meyer-Hayoz Espresso oder Latte Macchiato? Und was, wenn die Drei-Wunsch-Fee anklopft? Hier ...

Comments are closed.