Leichtgewichte aus Kork

Kork ist wie­der salon­fä­hig – Her­stel­ler Mate­ria zeigt, wie

Kork verschließt nicht nur Flaschen, sondern schwimmt auch im Badewasser: Die Lausanner Designer Big-Game bastelte kleine Boote für Materia | Foto: Materia

Kork ver­schließt nicht nur Fla­schen, son­dern schwimmt auch im Bade­was­ser: Die Lau­san­ner Desi­gner Big-Game bas­telte kleine Boote für Mate­ria | Foto: Materia

Ein Memoboard mit Voodoo-Effekt: „Pino“ hat sich Daniel Caramelo ausgedacht und mit einem Zynikerbonus versehen | Foto: Materia

Ein Memo­board mit Voodoo-Effekt: „Pino“ hat sich Daniel Cara­melo aus­ge­dacht und mit einem Zyni­ker­bo­nus ver­se­hen | Foto: Materia

Eine Voodoo-Puppe? Oder ein Pinn­wand? Das Memo­board „Pino“ von Daniel Cara­melo ist eines von 22 Objek­ten, mit denen sich das brand­neue Label Mate­ria in Mai­land 2011 prä­sen­tierte. Hin­ter Mate­ria steckt ein Gemein­schafts­pro­jekt des füh­ren­den Kork­her­stel­lers Amo­rim aus Por­tu­gal und der por­tu­gie­si­schen Design­platt­form Experimentadesign.

Kork, das Mate­rial aus Eichen­rinde, ist nach­hal­tig, erneu­er­bar, leicht, feu­er­be­stän­dig und vie­les mehr. Aber es hat auch ein ver­staub­tes Image. Das soll sich nun ändern. Neues Licht auf das Natur­ma­te­rial haben die Pro­jekte von zehn Desi­gnern gewor­fen. Das Materia-Briefing lau­tete, Objekte des all­täg­li­chen Gebrauchs zu schaf­fen, die mit Witz die bes­ten Eigen­schaf­ten von Kork vermitteln.

Pfeffer und Salz auf den Kopf gestellt: Nendo aus Japan stellt die Gewürzspender auf den Kopf – und einen Korkkegel | Foto: Materia

Pfef­fer und Salz auf den Kopf gestellt: Nendo aus Japan stellt die Gewürz­spen­der auf den Kopf – und einen Kork­ke­gel | Foto: Materia

So hat das japa­ni­sche Stu­dio Nendo ein spie­le­ri­sches Salz– und Pfef­fer­set aus Kork und Glas ent­wor­fen, der Lis­sa­bo­ner Desi­gner Marco Sousa San­tos kom­bi­niert Kork und lackier­tes MDF zu insel­ar­ti­gen Bei­stell­tisch­chen, und das Lau­san­ner Trio Big-Game for­dert mit klei­nen Boo­ten auf, sein eige­ner Kapi­tän in der Bade­wanne zu sein. Dies ist nur der Anfang. Bald sol­len wei­tere Pro­jekte fol­gen, wie Antó­nio Amo­rim, Prä­si­dent des Unter­neh­mens, erklärte.

Link
www.materia.amorim.com

No Comments

  1. Thanks very much for publis­hing the Mate­ria cork collec­tion in ger­man lan­guage. Cork is a won­der­ful and sus­tainable raw mate­rial which deser­ves to become more and more famous world­wide, not only because it is a very beau­ti­ful aes­the­ti­cally speaking, but also if people buy more cork pro­ducts they are hel­ping to improve a major part of the Medi­ter­ra­nean bio­di­ver­sity, as well as the local eco­nomy. We sell in our store all the pro­ducts you have men­tio­ned above. You are more than wel­come to visit it: http://www.corkway.com
    Regards

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


9 × fünf =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>