Helikopter-Interior von Mercedes

Mercedes-Benz Style gestal­tete das Inte­rior des Euro­c­op­ter EC 145 – mit vie­len, dem Auto­design ent­lehn­ten Elementen.

Schickes Innenleben mit unübersehbaren Anleihen aus der Automobilwelt: Das von Mercedes-Benz Style konzipierte Interior bietet Multifunktionsboxen und komfortable, verschiebbare Sitze | Foto: Daimler
Schi­ckes Innen­le­ben mit unüber­seh­ba­ren Anlei­hen aus der Auto­mo­bil­welt: Das von Mercedes-Benz Style kon­zi­pierte Inte­rior bie­tet Mul­ti­funk­ti­ons­bo­xen und kom­for­ta­ble, ver­schieb­bare Sitze | Foto: Daimler

Im Ver­gleich zu den kom­for­ta­blen Kabi­nen­au­stat­tun­gen von Business-Jets sind die meis­ten Heli­ko­pter, die genauso für Geschäfts­rei­sen genutzt wer­den, eher spar­ta­nisch gehal­ten. Zwar gab es immer wie­der Ansätze, Stu­dien und Kon­zepte von nam­haf­ten Desi­gnern, das Heli-Innenleben auf ein hohes ästhe­ti­sches Niveau zu heben, doch rea­li­siert wurde letzt­lich davon kaum etwas.

Eurocopter produziert mit dem EC 145 einen mittelschweren Helikopter mit zwei Turbinen, einem gelenklosen Rotorkopf und Platz für bis zu acht Personen | Foto: Eurocopter
Euro­c­op­ter pro­du­ziert mit dem EC 145 einen mit­tel­schwe­ren Heli­ko­pter mit zwei Tur­bi­nen, einem gelen­k­lo­sen Rotor­kopf und Platz für bis zu acht Per­so­nen | Foto: Eurocopter

Jetzt hat Mercedes-Benz Style zusam­men mit Euro­c­op­ter einen neuen Anlauf genom­men und dem EC 145, einem mit­tel­schwe­ren Heli mit acht Plät­zen und zwei Tur­bi­nen, ein luxu­riö­ses Innen­le­ben ver­passt. Vor knapp einem Jahr noch als Kon­zept­stu­die unter­wegs, wurde der Heli nun im Rah­men der Gen­fer „Euro­pean Busi­ness Avia­tion Con­ven­tion & Exhi­bi­tion“ real vor­ge­stellt und gleich anschlie­ßend dem künf­ti­gen Eig­ner aus Europa übergeben.

Für das Interior-Design ist das Advan­ced Design Stu­dio von Mercedes-Benz im ita­lie­ni­schen Como ver­ant­wort­lich, kaum über­seh­bar sind die aus dem Seg­ment der Oberklasse-Limousinen ent­lehn­ten Ele­mente. Holz­ver­klei­dun­gen, Ambient-Beleuchtung mit Farb­re­ge­lung, Mul­ti­funk­ti­ons­bo­xen und varia­ble Aus­stat­tun­gen der Kabine tra­gen unver­kenn­bar den Automotive-Impuls in sich.

Ambient Lighting, wie man es aus Oberklasse-Wagen oder den First-Class-Kabinen der Airlines kennt, findet sich nun auch im Geschäfts-Helikopter | Foto: Daimler

Ambi­ent Light­ing, wie man es aus Oberklasse-Wagen oder den First-Class-Kabinen der Air­lines kennt, fin­det sich nun auch im Geschäfts-Helikopter | Foto: Daimler

Auch die schie­nen­ba­sierte Sitz­po­si­tio­nie­rung, die rasch zu unter­schied­lichs­ten Kon­stel­la­tio­nen von vier bis acht Pas­sa­gie­ren arran­giert wer­den kann, stammt im Prin­zip aus dem Auto. Wer­den die Sitze teil­weise ent­fernt, erhöht sich das Volu­men des ohne­hin geräu­mi­gen und mit zahl­rei­chen Zurr­punk­ten aus­ge­rüs­te­ten Laderaums.

Für Mercedes-Benz Style, die Desi­gnab­tei­lung der Auto­marke mit dem Stern, bedeu­tet der EC 145 einen wesent­li­chen Schritt hin zur Öff­nung. Künf­tig will man, wie bei ande­ren Auto­bau­ern auch, nicht nur Fahr­zeuge der eige­nen Marke gestal­ten, son­dern auch andere Pro­dukte – von der Yacht bis zum Heli eben.

Blick in den geräumigen Laderaum, der sich auch noch in die Kabine erweitern lässt und sogar das Mountainbike mit auf die Business-Reise nimmt | Foto: Daimler
Blick in den geräu­mi­gen Lade­raum, der sich auch noch in die Kabine erwei­tern lässt und sogar das Moun­tain­bike mit auf die Business-Reise nimmt | Foto: Daimler

Links
Euro­c­op­ter
Daim­ler

Ver­wandte zwomp-Artikel
Euro­c­op­ter in Luxus­ver­sion

Mer­ce­des Design öff­net sich

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


× sieben = 21

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>